Willkommen auf der offiziellen Homepage von Birte Glang! Schauspielerin & Markenbotschafterin.
Erfahrt alles über aktuelle Projekte in Film, TV und Bild. Holt euch Tipps und Tricks im #BirtesBest Blog.
FitFriday

#FitFriday: So formt ihr eine schöne Taille I Part I

In Los Angeles habe ich tolle neue Ideen für Fitness-Übungen bekommen. Diese teste ich dann immer am eigenen Leib und kombiniere dann mit Altbewährtem: heraus kommt #BirtesBest!

Die nächsten fünf Wochen zeige ich euch Übungen für eine schön geformte Taille! Statt nur gerade Bauchmuskeln zu trainieren, wollen wir gerade als Frau besonders auf die schräge Bauchmuskulatur achten: für eine echte Sanduhrfigur- wobei es da natürlich schmalere und breitere Sanduhren geben darf und soll!

Und auch wenn ich sehr schmal gebaut bin, störte es mich, dass ich keine sichtbar schmalerer Taille hatte, da ich von Natur aus eher recht bubenhaft gebaut bin. Die etwas Breiteren (ich beneide eure Kurven!) stört es vielleicht dagegen, dass die Mitte nicht straff genug ist.

Diese Übungen zaubern -in Kombination mit der richtigen Ernährung und sonstigen Sportprogramm- optisch und tatsächlich eine schmale, straffe Taille. Die Übungen könnt ihr sowohl mit als auch ohne Gewicht machen.

Wir starten heute mit Teil 1: Für die Übung empfehle ich euch eine Sportmatte unterzulegen – und liebe Mädels,zieht beim Training mit Gewichten gerne Sporthandschuhe an. Schwielen an den Händen sehen nicht schön aus und fühlen sich zudem auch noch unangenehm an.

Ich habe euch in meinem Blog einmal die Produkte hinterlegt mit denen ich gerne trainiere. Einfach draufklicken und anschauen.

Und so geht die Übung:
1. Auf die Sportmatte setzen und sitzend, mit geradem Rücken, etwas zurücklehnen.
2. Dann vier Scheiben Gewicht auf eine Seite in Höhe des Gesäßes legen. Alternativ könnt ihr auch vier Wasserflaschen nebeneinanderstellen und als Gewicht verwenden.
3. Für alle, die es etwas schwerer mögen: Füße anheben; für alle „Anfänger“: beide Füße etwas weiter als hüftbreit auf dem Boden stehen lassen.
4. Nun greift ihr mit beiden Händen die Hantelscheiben und legt sie auf die andere Seite neben eurem Körper ab.
5. Sobald die vier Gewichte dann auf der anderen Seite liegen, geht es wieder von vorne los, nur seitenverkehrt.

Dauer der Übung: Ich empfehle euch am Anfang die Gewichte drei bis viermal hin- und her zu bewegen. Macht dazwischen 30 Sekunden Pause.

Wem das zu kompliziert war, klickt euch einfach ins Video: